tee und unsere tea tasterin

Louise tasting tea

Unsere tea tasterin

Louise ist unsere ausgebildete Tea Tasterin, die mit Leib und Seele seit über 15 Jahren Tees schlürft und einkauft.

Louise tasting tea

Voll ausgebildete Tea Taster sind sehr schwer zu finden. Deshalb sind wir stolz, sagen zu können, dass teapigs Tees von einer Expertin mit über 10 Jahren Erfahrung verkostet und ausgewählt werden. Louise hat über die Jahre, tausende und abertausende Tassen Tees verkostet. Nach Beginn ihrer Ausbildung, welche das Schlürfen und Spucken von über 200 Tees am Tag beinhaltete, macht sie sich auf eine Reise, um Teeplantagen auf der ganzen Welt zu besuchen.

 

Tea field

Was ist Tee?

Ob schwarzer, grüner, weißer oder oolong Tee, alle Teesorten entstammen der Teepflanze Camellia sinensis. Aber das ist nur der Anfang. Wie Wein wird auch Tee in regionale Sorten und nach Produktionsverfahren unterteilt. Zum Beispiel wächst der beste Darjeeling Schwarztee nur in den Ausläufen des Himalaya. Der besondere Geschmack des Tung Ting Oolong wird wiederum durch die ausschließlich in Taiwan verwendeten traditionellen Fermentations- und Trocknungsverfahren erzielt.

 

Darjeeling

Wo kommt Tee her?

Tee wächst in der Regel zwischen dem Wendekreis des Krebses und dem Wendekreis des Steinbocks, vorwiegend in warmen, feuchten Klimazonen. Die Großen in der Welt des Teeanbaus sind Indien, China, Sri Lanka und Kenia, aber das ist keineswegs eine vollständige Liste: Tee kann überall da angebaut werden wo das Klima und die Bedingungen stimmen. Es gibt sogar ein Teeanbaugebiet in Cornwall - ja genau, Cornwall in England!

Guter Tee vs schlechter Tee?

Ein guter Tee ist das Ergebnis einer sorgfältigen Pflege und Herstellung. Teeplantagen müssen sich grundsätzlich zwischen der Herstellung großer Mengen passablen Tees oder kleinerer Mengen wirklich hochwertiger Erzeugnisse entscheiden. Wenn sie sich für Letzteres entscheiden, werden nur die zwei jüngsten Blätter und die noch geschlossene Knospe von der Spitze des Teestrauchs (nach dem Prinzip "two leaves and a bud") gepflückt und mit höchster Sorgfalt verarbeitet, um die Blätter zu schonen.

Wir sagen immer „Der beste Tee ist der, der einem am Besten schmeckt“. Und wenn du so bist wie wir, ändert sich das je nach Uhrzeit, Anlass oder sogar deiner Stimmung. Wir lieben alle unsere Tees zu unterschiedlichen Zeiten - uns nach unserem Lieblingstee zu fragen, wäre so wie Eltern aufzufordern ihr Lieblingskind zu nennen. Was wir garantieren können ist, dass teapigs Tees immer der höchsten Qualität entsprechen werden.

Mehr zum Thema Tee

Wir finden es unglaublich, dass eine Pflanze so viele einzigartige Aromen und Geschmacksrichtungen hervorbringen kann. Die Geschmacksvariation beginnt mit dem Anbau der Pflanze – dem Boden, der Höhenlage,und dem Wetter. Die Verarbeitung der Blätter nach dem Pflücken ist entscheidend für das endgültige Aroma des Tees.

plucking, steaming, withering, rolling, semi-fermenting, fermenting, drying

  • Weißer Tee

    White tea shoots

    Von einigen als der reinste Tee bezeichnet, wird das Blatt bei diesem Tee im Frühjahr am frühen Morgen gepflückt. Die Triebe werden mit groβer Sorgfalt per Hand gepflückt und an der frischen Luft getrocknet. (Kaufe unseren Weißen Tee hier)

    White tea

  • Grüntee

    Jasmine pearl

    Das Blatt wird vom Strauch gepflückt und dann entweder geröstet (in einer Pfanne die einem riesigen Wok ähnelt) oder wie Gemüse gedämpft (in einem großen Zylinder.) Das Blatt wird dann getrocknet, um das Grüne zu erhalten. Gedünstete Grüntees haben in der Regel einen zarteren Geschmack als die geröstete Version. (Kaufe unseren Grüntee hier)

    Green tea

  • Oolongtee (manchmal auch blauer Tee genannt)

    Oolong Tea

    Das Blatt wird vom Strauch gezupft und zum Verwelken gelassen. Danach wird es gerollt und teilweise fermentiert. Das heißt, die Farbe ändert sich leicht von grün auf braun, aber nicht ganz. Das Blatt wird dann in einem riesigen Ofen getrocknet. Oolong oder blauer Tee sollte zwischen grün und schwarz sein - mit dem Geschmack eines Grüntees und etwas von der Stärke eines Schwarztees. (Kaufe unseren Oolong hier)

    Oolong tea

  • Schwarztee

    Black Tea

    Bei der Produktion von schwarzem Tee werden die Blätter zunächst vom Teestrauch gepflückt und anschlieβend für die Weiterverarbeitung auf langen Drahtgittern ausgebreitet und gewelkt. Nachdem die Teeblätter durch das Welken etwa 30% ihrer Feuchtigkeit verloren haben und somit weich geworden sind, werden sie gerollt. Beim Rollen werden die Blattstrukturen aufgerissen, wodurch ätherische Öle austreten. Sobald diese mit Sauerstoff in Kontakt kommen, oxidiert das Blatt, färbt sich dunkel und die Fermentation setzt ein. An dieser Stelle ist besonderes Können erforderlich, da die Dauer der Fermentation das Aroma und somit den Geschmack des Tees bestimmt. Im Anschluss werden die Teeblätter in groβen Öfen getrocknet, um die ätherischen Öle an das Blatt zu binden und somit den Geschmack des Tees zu versiegeln.(Kaufe unseren Schwarztee hier)

    Black tea